News

Am:

Vom Kiz-Treff ist das Winterferienprogramm erschienen, es ist ab sofort im Bereich vom Kiz-Treff Weinböhla und hier zum Download verfügbar.

Am:

Gleich doppelt gelang die Titelverteidigung den Tänzerinnen vom "arriba" Coswig am Wochenende.32 Tanzgruppen trafen sich am Sonnabend in Hoyerswerda zum 9.DDP-Cup.Bereits zum dritten Mal in Folge gewannen die "Flash Flames" den Pokal im Showdance. Die jüngste Gruppe, die "Magnetic Steps", verteidigten ihren Vorjahrestitel ebenfalls im Kids-Bereich. Beide Gruppen gewannen mit sehr hohem Punktvorsprung zu den folgenden Plätzen. Um den Erfolg perfekt zu machen, errang die Tanzgruppe "Pulsebeat" bei den Teens Platz 3.Besonders ihre Ausdrucksstärke und Ausstrahlung auf das Publikum wurde bei den Coswigerinnen hervorgehoben. So war es nicht verwunderlich, dass die Zuschauer bei den Darbietungen begeistert mitklatschen.

Am:

Nach sehr langer Zeit der Planung und Umsetzung können wir heute endlich stolz unsere neue Homepage präsentieren. Der Weg bis hierher war nicht immer einfach, aber nachdem wir alle Ideen und Meinungen zusammgebracht, Ansätze verworfen und das Beste rausgefiltert haben, können wir nun einen Internetauftritt mit einer Menge Highlights vorweisen.
Zu finden sind umfassende Informationen zu allen Bereichen des Coswiger Kinderzentrum e.V. zum Kiz-Coswig,
Kiz-Treff Weinböhla, arriba - Tanz und Fitnesskeller, Kindertaggesstätte Sonnenkäfer und außerdem noch Bildergalerien, Downloads zu wichtigen Dateien und vieles vieles mehr. Die beiden Web-Adressen Kiz-Coswig.de und arriba-Fitness.de sind ab sofort in einheitlichem Design vorhanden, sodass nun alle Informationen zentral abgerufen werden können.
Vielen Dank an alle die zu diesem Projekt beigetragen haben und Texte schrieben oder sich anderweitig engagiert haben sowie der Rednick Mediengestaltung für die Gestaltung der Seite.

Am:

Es ist geschafft: 38 SchülerInnen beendeten kurz vor den Weihnachtsferien ihre Arbeiten zur Neugestaltung des Speiseraumes an der Mittelschule Kötitz. Die Ideen zur Neugestaltung des Speiseraumes entwickelten sie selbst. Motive, Farben und Formen aus der asiatischen und afrikanischen Kultur beherrschen nun die Wandgestaltung.
Dabei entwickelten die Schülerinnen Fähig- und Fertigkeiten, bei der gemeinsamen Arbeit erfolgreich mit ihren Mitschülern aus anderen Kulturkreisen zu agieren und interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln. Das Kreativprojekt wurde finanziert aus dem Bundesprogramm "VIELFALT TUT GUT - Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie".
Unterricht und außerunterrichtlicher Bereich wurden mit diesem Projekt wieder erfolgreich zwischen den Kooperationspartnern Schule und KIZ miteinander verknüpft. Der Speiseraum sieht nun richtig gemütlich aus und wird zukünftig nicht nur in der Mittagszeit sondern auch für andere Veranstaltungen der Klassen nutzbar sein.

Am:

Am 01. Dezember 2008 wurde im Blockhaus Dresden von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien zum dritten Mal gemeinsam mit den Sächsischen Staatsministerium für Kultus der Medienpädagogische Preis 2008 verliehen. Ausgezeichnet wurden wieder innovative und herausragende Medienprojekte. Am Wettbewerb teilgenommen haben Schulen, Vereine und Einrichtungen aus ganz Sachsen. Auszeichnungen erhielten die jeweils drei besten in den Kategorien "Schülerradio", "schulische Projekte" und "nichtschulische Projekte" mit Preisgeldern von insgesamt 15.000 Euro. Mit großer Spannung erwarteten die Vertreter unserer Schule, besonders natürlich der Verfasser des Gedichtes Kirk Lippach und der Komponist Hannes Tuchel, die Bekanntgabe der Preisträger in der Kategorie "schulische Projekte". Eingereicht war das unter der Leitung von Frau Balk im Schuljahr 2007/2008 erstellte Filmprojekt der Klasse 10 "Liebe geht über Grenzen - vom Gedicht zum Musikclip".
Riesenjubel dann bei dem Satz "den 2. Platz dotiert mit 2.000 Euro in der Kategorie "schulische Projekte" für die Mittelschule Kötitz. In der Laudatio wurde dazu unter anderem folgendes ausgeführt: "Dieses Projekt zeichnet sich organisatorisch durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Schülern einer 10. Klasse mit dem "Kinderzentrum Coswig e.V." sowie der "Medienwerkstatt Dresden e.V." aus.
Eingebunden in die Projektarbeit waren außerdem noch die Videothek Coswig, das Tonstudio "newart" sowie die Kirchgemeinde der Peter-Pauls-Kirche Coswig. Allein dieser damit in Verbindung stehende immense organisatorische Aufwand hat eine Produktionszeit von einem halben Jahr erfordert. Aufwand und Ergebnis stehen jedoch in einem adäquaten Verhältnis und haben die Jury veranlasst, diesem Medienprojekt einen zweiten Preis zuzuerkennen.
Verbunden wurden im - hier tatsächlich multimedialen - Projekt auf ästhetisch sehr ansprechende und emotional berührende Weise Lehrplaninhalte der Fächer Deutsch und Musik. Ausgehend von einem ergreifenden Liebesgedicht des Kirk Lippach, das mit einem letalen Ausgang verbunden ist, wurde dazu eine schlichte, schöne Melodie komponiert, instrumentiert und von den Schülern selbst vorgetragen. Das alles geschieht völlig unsentimental, dennoch einprägsam und in einer dem Ernst des Themas angemessenen Art und Weise. Der hier zur Rede stehende Videoclip ist ein gelungenes Beispiel dafür wie intensiv und emotional nachvollziehbar sich Jugendliche mit Gegebenheiten ihrer Lebenswelt auseinandersetzen können.In Coswig und Umgebung hat der Wettbewerbsbeitrag bei öffentlichen Aufführungen bereits großen Beifall gefunden. Wir schließen uns hier heute dieser hohen Wertschätzung an und gratulieren allen Beteiligten zum zweiten Preis sehr herzlich.